Smart-Repair

Ein kleiner Rempler auf dem Parkplatz mit dem Einkaufswagen, oder einmal die Fahrzeugtür unachtsam zu weit geöffnet. Schon ist ein Kratzer im Lack oder eine Beule im Blech. Ein Schuldiger ist kaum zu finden und so bleibt man meistens auf dem Schaden sitzen. Lässt man jetzt das ganze Teil ersetzten oder lackieren können schnell einige 100 oder sogar 1000 Euro zu Buche stehen. Oftmals unnötig! In vielen Fällen lassen sich solche Beschädigungen durch die sogenannte "Smart-Repair" beheben.  Es wird dabei nur die beschädigte Stelle instandgesetzt, ein Austausch von Teilen ist oftmals nicht erforderlich.

Besonders bei Leasing-Fahrzeugen lohnt die Smart-Repair Methode

Sollten sie ihr Leasingfahrzeug mit Kratzer oder Dellen nach Ablauf der Leasingdauer zurückgeben wollen, zahlen sie als Leasingnehmer oft ordentlich drauf. Da lohnt sich häufig, vor Abgabe des Fahrzeuges eine Aufbereitung in unserer Fahrzeugaufbereitung. Unschöne Kratzer auspolieren, Dellen oder Beulen ausziehen oder drücken lassen spart oft mehr als die kalkulierte Reparatur bei Rücknahme.